Messier

Messier Kollektion

 

Frankreich, 18. Jahrhundert. Am 17. Februar 1781 beobachtet der französische Kometenjäger Charles Messier mit seinem Teleskop einen "Nebel ohne Stern, er erscheint von einem schwachen und gleichförmigen Licht" und fügte das Objekt mit der Nummer 83 seinem berühmten Messier-Katalog hinzu.

 

Adler-Nebel

 

Am Ende seines Lebens sollte dieser Katalog der schwachen Nebel 110 Objekte enthalten.

 

Schmetterlingshaufen

 

Heute wissen wir, dass die Messier-Nebel die schönsten Galaxien, die mächtigsten Kugelsternhaufen und die farbigsten Nebel an unserem nördlichen Sternenhimmel darstellen.

 

Lagunen-Nebel

 

Gestaltungsvorschlag für die Bilder

Mit einem Passepartout wird die Betrachtung auf das Kunstwerk gerichtet, indem vom Bilderrahmen abgelenkt wird.

 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Blauer Haufen

Eine beeindruckend große Zahl von blauen Sternen hat sich zu einem Kugelsternhaufen formatiert.

9,95 *

Schmetterlingshaufen

Der schöne Schmetterlingshaufen gehört zu den hellsten offenen Sternhaufen in unserer galaktischen Umgebung

9,95 *

Diamantenfeld

Dieser offene Sternhaufen befindet sich in einer der sternreichsten Region der Milchstrasse in Richtung des galaktischen Zentrums.

9,95 *

Lagunen-Nebel

Eine dunkle Lagune aus Staub, die sich in die Mitte des Nebels schiebt

9,95 *

Adlernebel

Die Form des Adlers gab diesem Nebel seinen Namen

9,95 *

Schwanennebel

Der Schwanennebel ist einer der leuchtkräftigsten Nebel in unserer Galaxis

9,95 *

Trifid-Nebel

Der Dreifältige (Trifid), drei Nebel mit einem Doppelstern im Zentrum

9,95 *

Hantel-Nebel

Der rote Emissionsteil des Lichtes erscheint in der Form einer Hantel

9,95 *

Plejaden

Dieser Sternhaufen bewegt sich gerade durch eine riesige Staubwolke

9,95 *

Südliche Windrad-Galaxie

Diese schöne Spiralgalaxie gehört zu den hellsten Galaxien des Firmaments

9,95 *
*
Preise inkl. 7% MwSt., zzgl. Versand. Die Lieferzeit beträgt 10 Tage.